Bericht von der Jugendvollversammlung

Die Sportjugend Segeberg hat am 16. November beim SV Boostedt ihre Vollversammlung abgehalten. Neben Berichten und Ehrungen standen Wahlen zum Sportjugendvorstand im Mittelpunkt der Versammlung.
In Abwesenheit im Amt bestätigt wurde die zweite Vorsitzende der Sportjugend, Stefanie Teske. Für das Vorstandsmitglied Lutz Wrobel (Schützengemeinschaft Norderstedt), der kurzfristig erklärt hatte, nicht wieder kandidieren zu wollen, konnte kein Nachfolger gefunden werden. Der Vorsitzende der Sportjugend, Torben Heyl (1. SC Norderstedt) wies auf die Möglichkeit hin, sich als Hospitant ein Bild von der Vorstandsarbeit zu machen. Dem Jugendvorstand des Kreissportverbandes gehören weiterhin Nina Blümel (BSV Kisdorf) und Marc Dominique Krampitz (FSC Kaltenkirchen) an. Vollversammlung-Sportjugend-Segeberg-16.11.2019-Boostedt

Im Rahmen der Ehrung „Ihr seid unser Nachwuchs“, der Ehrung junger Ehrenamtlicher, wurde das Einradteam des SV Boostedt mit Präsenten bedacht. Sarah Brückner, Laura Garbs, Feline Kahrau, Doreen Petersen, Linda und Wita Gossen sind nicht nur erfolgreiche Fahrerinnen, die schon bei Deutschen und regionalen Meisterschaften Erfolge feiern konnten. In der 40 Personen zählenden Einradsparte ihres Vereins fungieren sie zudem als Trainerinnen und übernehmen Aufgaben in der Spartenleitung. Und das mit großem Verantwortungsbewusstsein, äußerst flexibel und motivierend, wie der vorschlagende Vereinsvorstand unterstrich. Stellvertretend für ihre Sportfreundinnen, die parallel mit dem Landeskader bei den Deutschen Meisterschaften in Nürmbrecht starteten, nahmen Feline Kahrau und Doreen Petersen die Ehrung entgegen.
Auch Merle Zimdars vom Reit- und Fahrverein Kisdorf/Henstedt-Ulzburg, die in derselben Kategorie ausgezeichnet werden sollte, konnte an der Versammlung nicht teilnehmen und wird nachträglich geehrt werden.

Torben Heyl appellierte an die Mitgliedsvereine und -verbände, mehr Vorschläge für die verschiedenen Ehrungsmöglichkeiten der Sportjugend einzureichen. Diese Ehrungen auf Kreisebene seien ein zusätzliches Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung erbrachter Leistungen junger Menschen im Ehrenamt, die auch als wichtige Motivation zum Weitermachen betrachtet werden sollten.
Elf Vereine und zwei Fachverbände waren in Boostedt anwesend, die Zahl der stimmberechtigten Delegierten betrug inklusive Vorstand 16. Torben Heyl bedauerte die geringe Resonanz und stellte in Aussicht, dass der Rhythmus der Vollversammlungen statt jährlicher auf zweijährliche Zusammenkünfte ausgedehnt werden und das Format der Runde überdacht werden könnte. Dazu bedürfe es jedoch zunächst einer Überarbeitung der Jugendordnung.
Breite moralische Unterstützung erhielt die Sportjugend einmal mehr von den anwesenden Vertretern aus Kreispolitik, Kreis- und Landessportverband sowie dem Kreisjugendring. Für den Kreis Segeberg brachte die stellvertretende Kreispräsidentin Cordula Schulz (SPD) ihre Wertschätzung für die geleistete Kinder- und Jugendarbeit der Sportjugend zum Ausdruck und unterstrich das von ehrenamtlicher Arbeit ausgehende Gefühl der Gemeinschaft. Dem schloss sich Klaus-Peter Schroeder von der FDP-Fraktion an. Mit Blick auf das spürbar nachlassende Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit rief er zur Solidarität unter Ehrenamtlern auf: „Wir müssen zusammenhalten.“

Text: Christian Detlof

Foto: Torben Heyl (v.l.), Vorsitzender der Sportjugend Segeberg, gratuliert Feline Kahrau und Doreen Petersen aus dem Einradteam des SV Boostedt zur Ehrung „Ihr seid unser Nachwuchs“. Hartwig Puhlmann aus dem Vorstand des SV Boostedt, Sportjugend-Vorstandsmitglied Nina Blümel und Holger Böhm, Vorsitzender des Kreissportverbandes schließen sich den Glückwünschen an. (Foto: KSV)

Jugendvollversammlung am 16.11.2019 in Boostedt

Die Jugendvertreter*innen der Segeberger Sportvereine und Fachverbände sind auch in diesem Jahr aufgerufen, Ihre satzungsmäßigen Rechte wahrzunehmen. Die Sportjugend Segeberg ist beim SV Boostedt zu Gast und freut sich über viele Besucher.

Einladung
Vorläufige Tagesordnung
Jugendordnung
Tätigkeitsbericht des Jugendvorstandes
Protokoll 2018

Ehrungen durch die Sportjugend Segeberg

Aus gegebenem Anlass weisen wir auf den Einsende- bzw. Bewerbungsschluss 05.11.2019 für eine Ehrung durch die Sportjugend Segeberg hin. Auch in diesem Jahr gibt es drei Kategorien:
- Kleine Helden ganz groß
- Ehrenamt im Verein - Ihr seid unser Nachwuchs
- Jugendarbeit - so wird’s gemacht
Alle angeschlossenen Vereine und Verbände sind wieder aufgerufen, ihre verdienstvollen Jugendlichen und junge Menschen für eine Ehrung auf Kreisebene vorzuschlagen oder sich um den Sportjugendpreis zu bewerben.
Die Ehrungen erfolgen anlässlich der Jugendvollversammlung am 16.11.2019 in Boostedt.

Ausschreibung, Bewerbungsformblatt (mit entsprechenden Angaben auch formlos möglich!)

Starter-Meeting der Sportjugend am 31.03.2019 in Kaltenkirchen

Bist du neu im Amt des Jugendwartes? Oder schon eine Weile dabei und möchtest wissen, was es Neues gibt? Lerne die Sportjugend des Kreises Segeberg und Jugendwarte aus anderen Vereinen kennen, "netzwerke" in entspannter Runde und informiere dich rund um die Aufgaben, Themengebiete und Wissenswertes eines Jugendwartes.
 
Sonntag, 31. März 2019 um 11.00 Uhr (bis ca. 13.00 Uhr)
Jugendhaus Kaltenkirchen, Marschweg 14
(zu Gast beim FSC Kaltenkirchen)
  
 Aus organisatorischen Gründen (Imbiss!) bitten wir um Anmeldung bis zum 25. März. Wir freuen uns auf euch!

Sportjugend ehrt Annika Schönhoff vom SV Boostedt

ehrung1Hitzhusen. Mit 13 Jahren entdeckte Annika Schönhoff ihre Freude daran, Jüngeren Anleitung und Hilfestellung zu geben. Im Turnen und zeitweise beim Einradfahren in ihrem Verein, dem SV Boostedt, legt die heute 24-Jährige seitdem ein überdurchschnittliches Engagement an den Tag. 2010 zur Übungsleiter-Assistentin und 2015 zur Übungsleiterin ausgebildet, lasse sie keine Qualifizierung aus, organisiere Veranstaltungen und begleite ihre Schützlinge zu Wettkämpfen. „Annika ist in unserem Verein Garantin dafür, dass es Geräteturnen gibt“, verriet der Vorstand des SVB in seinem Ehrungsvorschlag. Ferienpassaktionen runden die Aktivitäten Annika Schönhoffs ab, die aktuell 35 Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren betreut. Dafür wurde sie durch die Sportjugend Segeberg im Rahmen ihrer Vollversammlung unter dem Titel „Ihr seid unser Nachwuchs“ ausgezeichnet, der früheren Ehrung junger Ehrenamtler. „Wir sind sicher, dass es noch viel mehr junge, engagierte Leute wie Annika in den Vereinen gibt“, unterstrich der Sportjugend-Vorsitzende Torben Heyl. „Ein Vorschlag wie der des SV Boostedt an uns als Kreisorganisation ist ein Zeichen der Anerkennung und ein großes Dankeschön.“

Text und Foto: Christian Detlof