Von der Turnmatte bis zum galoppierenden Holzpferd

Sporfoerderfonds 2019 Pressesgespraech 26.02.2020 HeidmuehlenSeit 2005 gibt es den Sportförderfonds der Sparkasse Südholstein, aus dem aktuell jährlich 20.000 Euro im Rahmen der Bezuschussung langlebiger Sportgeräte durch den Kreissportverband Segeberg an seine Mitgliedsvereine verteilt werden. Damit steht dem KSV neben der Förderung aus Mitteln des Kreises eine weitere beachtliche Summe zur Verfügung, die zum Ausbau der Sportangebote beziehungsweise zur Steigerung von deren Attraktivität verwendet werden kann.
Im Sport- und Kulturheim Heidmühlen trafen am 26. Februar 2020 Vertreterinnen und Vertreter von 15 Sportvereinen mit Kai Gräper, Filialdirektor der Sparkasse Südholstein zusammen und berichteten von ihren mit Hilfe des Sportförderfonds beschafften Sportgeräten. Das Investitionsvolumen umfasste 68.915 Euro, Eigenanteil und Mittel der Heimatgemeinden oder anderer Geldgeber vervollständigen die Investitionskosten.
Holger Böhm, Vorsitzender des KSV Segeberg, dankte neben der Sparkasse Südholstein der Pferdesportgemeinschaft Heidmühlen: Deren Voltigierer hatten den Abend ausgerichtet und führten ihre rund 13.000 Euro teure Neuanschaffung, ein elektronisch betriebenes galoppierendes Holzpferd (Movie) vor. „So etwas haben wir noch nie gefördert“, staunte Kai Gräper und unterstrich: „Die Sportvereine müssen im Wettstreit mit vielfältigen Freizeitangeboten gerade für die Jugend attraktiv und innovativ sein. Darin wollen wir sie auch zukünftig unterstützen und stark machen. Auch für das Jahr 2020 stellen wir die Summe von 20.000 Euro zur Verfügung.“